Und was Kostet fliegen? Im Verein, Chartern, eignes Flugzeug?

Gleich vorneweg, wir betreiben die Fliegerei als Hobby und wollen hier nur Informieren. Die hier aufgeführten Kosten sind Beispiele aus unserer Erfahrung als Halter einer C42 und Mitgliedschaft in mehreren Vereinen. Wir bilden nicht aus und wir verchartern nicht. Die hier gezeigten Kosten sollen als grobe Orientierungshilfe dienen.

Fliegen lernen und Flugzeuge chartern im Verein:

 

Am günstigsten bieten Vereine den Weg zum Flugschein. Man muss dann aber bereit sein sich in den Verein einzubringen und muss somit auch Geduld und viel Freizeit aufbringen. Nur UL Fliegen sowie Drachen und Gleitschirmfliegen bietet der DGFC im Eggenfelden an. Der LSV in Straubing bietet auch sehr günstige Gebühren, jedoch liegt der Schwerpunkt im Segelfliegen. UL-Schein und PPL-Schein werden meines Wissens hier nur über den Weg des SPL (Segelflugschein) als Ergänzung angeboten. Ich bin im LSV Mitglied da dies ein sehr aktiver Verein mit engagierten Flugbegeisterten Menschen ist, welche ich durch meine Mitgliedschaft unterstützen möchte und da ich so die Möglichkeit habe nicht nur die eigene C42 zu fliegen sondern auch die unten aufgeführten Flugzeugmuster zu aufgeführten Konditionen zu chartern.  Die Chartergebühren sind wie folgt: (Stand 10-2021 alle Angaben ohne Gewähr)

 

 

Jede UL Landung kostet z.B. in EDMS 6,50 €  bzw. 12,00 € für die Pa28

 

Der LSV Straubing bietet Mitgliedschaft wie folgt:

Aufnahmegebühr: 500,00 € plus 275,00 € Fliegerclub

+ 350,00 € Beitrag/Jahr

+ 101,00 € LVB/Jahr

+ 180,00 € Kooperation Fliegerclub/Jahr

macht also (631,00 € /Jahr)

 

Chartergebühr PPL über LSV Straubing /Fliegerclub:

131,40 €/Stunde (DV20 Katana, Super Dimona) 2-sitzig

200,00 €/Stunde (PA28 161) 4-sitzig

200,00 €/Stunde (PA28 181) 4-sitzig

288,00 €/Stunde (EXTRA200) Kunstflugmaschine 2-sitzig

 

UL und Motorsegler: 2-sitzig

93,00 €/Stunde Vereins C42

105,60 €/Stunde Scheibe S25C Rotax Falke)

131,40 €/Stunde Dynamic WT9

("nass" und bedeutet, dass der Treibstoff inclusive ist.)

 

Segelflugzeuge:

15,60 € (K8) bis

24,00 €  (ASK 21)pro Stunde 

 

Fluglehrerstunde 20,00 € im LSV Straubing. (Nur im Verein durch die Ehrenamtliche Tätigkeit möglich. Sonst wesentlich teurer.)

Allgemein kann man sagen, Kosten verursacht:

 

a) Fluggerät  (Charter) 

b) Benutzung des Flugplatzes

c) Ausbildung

d) Eigenes Flugzeug

 

zu a) Chartergebühr im LSV Straubing:

   

    PPL(A)         ~131 € - 300 € je Stunde

    UL (3-achs) ~ 100 €  -160 € je Stunde 

 

zu b) Flugplatz Landegebühr EDMS:

   

    Pro Landung: 6,50 € (C42, DA20) 12,00 € (PA28) 

    (Ermässigung für Ausbildung)

    

zu c) Die Ausbildung: Kosten von (im Verein) bis (private Flugschule)

 

    PPL: > 45 Flugstunden

 

    (~6.795 € bis > ~10.000 € bei nur 45 Mindestflugstunden incl. Stunden mit Lehrer im Verein bzw.

~13.500 € in der privaten Flugschule)

    Plus Landegebühren DV20 /PA28  ~975 €  ~1.800 € PPL

    Plus Prüfungsgebühren, Medical, Augenärztliches Attest, ZÜP,     Führungszeugnis...

 

    UL -  >30 Flugstunden

 

(>3.390 € im Verein bei nur 30 Mindestflugstunden)

     >150 Landungen (~975 €  abzüglich Rabatte für Schulung)

     ~ Theoriestunden (Pauschale ~ 600 € bis >1.000 €) auch Online möglich

  

Die Gebühr für den Fluglehrer ist im Verein ab 20 € bzw in der privaten Flugschule >30 € je Stunde verhältnismäßig günstig. Den Letzten Teil der Ausbildung muss man eh "Solo" fliegen.

 

Es gibt (wenige) Menschen mit einem Naturtalent zum Fliegen. Diese werden die Mindeststundenzahl nicht überschreiten. Normal ist jedoch ein 50%iges Mehr an Stunden, bzw. wenn man weniger talentiert ist durchaus mehr als das Doppelte bis zum Vierfachen. 

 

 

Und ein eigenes Flugzeug

 

zu d) ein eigenes Flugzeug kostet:

 

Der Anschaffungspreis eines Flugzeuges oder UL  ist für die Kalkulation der Kosten nicht wesentlich. Kosten verursacht das Hangarieren, die jährlichen Prüfintervalle, die begrenzte Laufzeit von Komponenten wie Propeller, Motor, Zelle, Rettungsgeräten etc. Ein vermeintlich günstig erworbenes Fluggerät schlägt dann z.B. wegen geringer Komponentenlaufzeiten mit hohen Folgekosten zu Buche. Kauft man ein neues Flugzeug ist die TBO der meisten Komponenten 1.000 bis 2.000 Betriebsstunden. 

 

Kosten eines eignen Flugzeuges am Beispiel aus dem Aerokurier 12/2019:  

Der Aerokurier 12/2019 beschreibt anhand einer Turbo Mooney Haltergemeinschaft deren Kosten wie folgt: Fixkosten 7.500 € /Jahr für Stellplatz und Versicherungen plus ca. 100 Stunden pro Jahr mit 150 €/Stunde = 22.500 €. Plus Motor und Propellerlaufzeit 1.800 Stunden - macht bei 80.000 € für den Motor mit Propeller geteilt durch 1.800 h weitere 45 €/Stunde bzw 4.500 €/Jahr. Also 27.000 € pro Jahr bei 100 Flugstunden.

 

Der Kaufpreis und der Wertverlust sind hier noch nicht berücksichtigt. Neues Flugzeug = teuer aber lange Laufzeiten, gebrauchtes Flugzeug = günstig aber hohe Folgekosten.

 

Beim UL ist einiges wesentlich günstiger. Ein ROTAX 4-Takt Motor hat eine Laufzeit von 2.000 h und kostet neu je nach Ausführung 16.000 € (80PS) aber auch bis 45.196,20 € (915 iSc 2/3 135PS). Billiger gehts noch, wenn man den vorhandenen Motor überholen lässt und dieser eine neue TBO von 2000 h erhält. Je nach Aufwand ca. für den halben Neupreis.

Unsere C42 hat ohne Anschaffungskosten bisher ca >143 € pro Stunde bei ca 70 bis 100 Stunden pro Jahr gekostet. Von Vorteil hierbei ist, dass ich als Sachkundiger die meisten Arbeiten selbst erledigen konnte. ;-) Unsere Kosten für die C42 sind also ca. ~ >11.000 € / Jahr je nach geflogenen Flugstunden.

 

Aktuelles

+++neueste Nachrichten+++

Ein brandneuer A32 Aeroprakt (MTOW 600kg) als Nachfolger für die C42 haben wir bereits in Auftrag gegeben. Motorisiert mit dem ROTAX 912is mit 100PS, 114L Sprit in 2 Flächentanks und 600kg MTOW werden wir im kommenden Jahr unterwegs sein. Mai 2022 ist Liefertermin. 

+++Nachrichten+++

Leider fällt auch dieses Jahr 2021 wie auch schon 2020 die 31. Deutsche Meisterschaft im UL fliegen wegen der Corona Pandemie aus. Die Veranstalter verschieben die Austragung auf 26.- 29. Mai 2022 in Rheine Eschendorf. Somit führen wir ein weiters Jahr den Titel des Deutschen Meisters aus dem Jahr 2019 :-)

+++Nachrichten+++

Noch eine Ehrung: Landrat Michael Fahmüller ehrte uns zu unserem Titelgewinn des 1. Deutschen Meister 2019.

+++Nachrichten+++

Die Gemeinde Tegernheim ehrt uns zum Titelgewinn 1. Deutscher Meister 2019.

+++Nachrichten+++

2019 konnten wir uns zum nun dritten Mal den Titel zum

1. Deutschen Meister 2019

sichern

+++Nachrichten+++

Eggenfelden hat uns heute, am 14.03.2019 zur Sportlerehrung eingeladen.

+++ Nachrichten+++

Am Freitag den 14.09.2018 wurden wir vom Tegernheimer Bürgermeister zur Sportlerehrung eingeladen. Vielen Dank für die Würdigung und die gelungene Veranstaltung Herr Kollmannsberger!

+++Nachrichten+++

Die

30. Deutsche Meisterschaft

im UL-Fliegen 2019

findet in Mühldorf am Inn statt.

 

+++Nachrichten+++

auf einem rund-um gelungenen Wettbewerb wurden wir:

 

1. Deutscher Meister 2018

 

+++Nachrichten+++

schaut mal auf der blog-spot-Seite vom Verband rein, hier gibts genauere Informationen über die Deutsche Meisterschaft aus erster Hand:

+++Nachrichten++++++

man braucht nicht unbedingt Motorkraft um glücklich zu fliegen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruth Hahn-Rieger und Reinhold Rieger (ReiR)